Testaufstellungen

Akustische Spiegel - universell im Hörraum einsetzbar

Jede audiophile Kette, jeder Hörraum und jeder Hörer ist einzigartig.
Was sie akustisch verbinden kann, sind die ARAKAS Akustik-Spiegel. In jedem Hörraum können sie aufgestellt werden und schnell entwickelt sich ein Gespür für neue Optionen.
Die Bilder rechts zeigen verschiedenste audiophile Ketten in Kombination mit Akustikspiegeln. In jedem Fall wurde die Wirksamkeit dieser Teile eindrucksvoll deutlich und viele Nutzer meinen, sie sind das I-Tüpfelchen für den Hörgenuss!
 

Raumklang neu definiert!


Progressive Audio Extreme II im Test.

Die ohnehin grandiosen "Schlanklinge" spielen nach einer kurzen Justierphase ihre Stärken voll aus - großartig! Schmankerl: Die Boxen und die Spiegel passen in Schneeweiß und Schwarz perfekt zueinander.

Überraschung des Tages: MBL!

MBL gewinnt mit ARAKAS Akustik-Spiegeln an Fülle, Schmelz und Prägnanz!
Kleine Spiegel hinter den Hochtönern, ein großer Spiegel genau mittig und rückwärtig hinter den Hörern ein Spiegel in die obere linke Zimmerecke platziert machen den Hörtermin zur schwelgenden Genussrunde!

Klein aber fein:

Die ELACs B312 füllen kleine Räume exzellent mit Musik. Mit einem zentral angeordneten Spiegel und zwei Boxenaufstellern wird der Raum geradezu geflutet. Er wirkt dann groß, luftig, rein.